BlogGeldroboter

Wenn Geldroboter die Wirtschaft verunsichern

Sparer und Anleger legen ihr Geld in Aktien und Fonds an, werden dabei aber von Geldrobotern übervorteilt, erklärt Martin Ehrenhauser, ehemaliger österreichischer EU-Abgeordneter, Unternehmer und Autor, in seinem kürzlich erschienenen Buch „Die Geldroboter“. Denn die automatisierten Hochfrequenzhändler brauchen keinen Schlaf, sind an fast allen Börsen der Welt sieben Tage in der Woche 24 Stunden am Tag aktiv und besitzen zudem einen Informations- und Geldvorsprung.

Den gesamten Beitrag können Sie hier lesen.