Medienberichte

unwatched.org: Netzneutralität: „Zaghafte Bekenntnisse reichen nicht aus“

Das Europäische Parlament hat heute über den Bericht zur Normensetzung für die Freiheit der Medien in der EU abgestimmt. Der Bericht wurde mit 539 zu 70 Stimmen angenommen.

Damit haben sich die Abgeordneten mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, dass auf EU-Ebene der staatliche Einfluss auf die Medien in Zukunft besser überwacht werden soll. Darüber hinaus befürwortet der angenommene Text die Ausweitung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste, um die uneingeschränkte Wahrung von Pressefreiheit und Medienvielfalt zu gewährleisten. Martin Ehrenhauser kritisierte, dass das Thema Netzneutralität in dem Bericht viel zu beiläufig behandelt wird. Es fehle ein klares Bekenntnis zu einer EU-weiten Verankerung der Netzneutralität, so der Parlamentarier. Der gesamte Artikel auf unwatched.org.