Medienberichte

Krone.at: Streit um Ermittlungen gegen Strasser

Die EU-Bürokratie will ihrem Ruf als lahme Ente offenbar auch bei internen Angelegenheiten gerecht werden. Um die Ermittlungen gegen den unter Korruptionsverdacht stehenden EU-Abgeordneten Ernst Strasser ist jetzt nämlich ein Streit ausgebrochen. Die Verwaltung des EU-Parlaments will die Betrugsbekämpfungsbehörde OLAF nicht tätig werden lassen, weil diese angeblich nicht zuständig ist. Auf eine schiefe Optik hat indes Martin Ehrenhauser aufmerksam gemacht: Angeblich bewacht das zurzeit versiegelte Büro Strassers in Brüssel eine Firma, bei der der Ex-Innenminister bis Montag im Aufsichtsrat saß.


Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.



Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.



Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.



Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Join the discussion