Medienberichte

EurActiv.de: Kommission fordert Internetsperren

Im EU-Nachrichtenportal EurActiv.de lehnt Martin Ehrenhauser den Richtlinienentwurf von Innenkommissarin Malmström ab. Anstatt Inhalte im Internet durch providerseitige Filter zu sperren, sollte wie in Deutschland auf „Löschen statt Sperren“ gesetzt werden. Entscheidend sei, dass „allein Gerichte und niemals private Organisationen oder die Polizei“ über derartige Maßnahmen im Einzelfall entscheiden dürfen.



Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

One comment

  • Über dieses Thema wird im Moment auch gerade auf Standard.at diskutiert. Dort sind die Poster der Meinung, dass man mit diesem Vorstoß nicht unbedingt einen Kampf gegen Kinderpornografie führen möchte (das Löschen der betreffenden Seite wäre da ausreichend)sondern vielmehr die Meinungsfreiheit einschränken möchte. Hr. Ehrenhauser – bitte kümmern Sie sich weiter um dieses wichtige Thema und informieren Sie uns auch wie die anderen EU Abgeordneten dazu stehen! Danke.

Join the discussion