Medienberichte

Die Presse: Olaf darf nicht in Strassers Büro

Der Konflikt zwischen der EU-Betrugsbekämpfungsbehörde und dem Parlament verzögert die Aufklärung. Bewacht wird Strassers Büro ausgerechnet von Mitarbeitern der Sicherheitsfirma G4S, in deren Aufsichtsrat Strasser bis vor Kurzem gesessen hat. Martin Ehrenhauser fordert einen neutralen Bewachungsdienst.

Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Join the discussion