Medienberichte

Die Presse: Lobbyisten-Affäre: Kritik an blockierten Ermittlungen

EU-Mandatar Zalba darf trotz Bestechungsaffäre „munter weiterarbeiten“. Martin Ehrenhauser kritisierte am Montag, dass das Büro des neben Ernst Strasser in die Bestechungsaffäre verwickelten spanischen Konservativen Pablo Zalba Bidegain bisher nicht versiegelt wurde. „Damit würde ihm genügend Zeit zur Verfügung stehen, um belastende Unterlagen zu vernichten“, beanstandete Ehrenhauser.


Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.



Zum Vergrößern Bild anklicken.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Join the discussion