MedienberichtePresse

DerStandard.at: Wahlallianz tritt als „Europa anders“ an

Die Wahlallianz zwischen KPÖ, Piraten und der Partei „Der Wandel“ wird bei der EU-Wahl unter dem Namen „Europa anders“ kandidieren. Sie träten unter anderem für Verteilungsgerechtigkeit, Netzfreiheit und Datenschutz ein. Der unabhängige EU-Mandatar Martin Ehrenhauser unterstützt das Bündnis und sichert ihm damit das Antreten, dennoch will „Europa anders“ Unterstützungserklärungen sammeln. Ob Ehrenhauser auch als Spitzenkandidat antritt, soll kommende Woche bekanntgegeben werden. Den gesamten Artikel finden Sie hier.