Medienberichte

DATUM: Kurs auf Teletubbyland

Die Piraten wollen nicht weniger als die Demokratie retten. Wie, mit welchem Programm und wer das bezahlen soll, wissen sie noch nicht. Eine Partei auf der Suche nach sich selbst. Ob sie es schaffen werden, bis zu den nächsten Wahlen Budget für einen Wahlkampf aufzustellen, Kandidaten zu finden und Parteistrukturen zu schaffen, steht in den Sternen. Ein Mann, der diese Probleme eventuell lösen könnte, heißt Martin Ehrenhauser, lange Jahre die rechte Hand und der letzte Vertraute von Hans-Peter Martin, bis auch er sich mit ihm zerstritt. Jetzt ist er wilder Abgeordneter im Europäischen Parlament, spricht auf ACTA-Demos, sieht „viel Potenzial“ bei den Piraten und möchte „nicht ausschließen, bei den Piraten einzusteigen“. Nachsatz: „Derzeit gibt es aber keine Gespräche.“ Der gesamte Artikel auf datum.at.