Medienberichte

computerwelt.at: Telekom-Paket: Roaming-Abschaffung beschlossene Sache

Die EU-Kommission hat am Mittwoch formal ihr umstrittenes Telekom-Paket beschlossen. Die Roaming-Gebühren sollen innerhalb der EU bis 2016 komplett verschwinden. Das „Problem“ Netzneutralität wurde in den Augen einiger EU-Abgeordneter jedoch nicht zufriedenstellend gelöst. Martin Ehrenhauser zeigt sich über den Vorschlag verärgert: „Der Verordnungsentwurf der Kommission entspricht in keiner Weise dem Prinzip der Netzneutralität. Die vorgeschlagenen Regeln führen unweigerlich zu einem Zwei-Klassen-Internet. So soll etwa erlaubt werden, dass die Internet-Provider mit den Inhalte-Anbietern Premium-Dienste aushandeln, die dann für zahlungswillige Kunden schneller zur Verfügung stehen. Damit droht die Innovationskraft des Netzes verloren zu gehen, denn Startups können sich nicht gegen die finanzstarken Inhalte-Anbieter durchsetzen und werden keine gleich schnelle Datenübertragung anbieten können.“ Der gesamte Beitrag auf computerwelt.at.