MedienberichtePresse

Die Zeit: Fliegende Wächter

Die Zeit berichtet über die Sicherheitstechnik aus Österreich, die bald eingesetzt werden könnte, um die EU effektiver abzuschotten. Selbst die Forschung an Drohnen wird staatlich gefördert und nicht kritisch hinterfragt. In diesem Zusammenhang wird die Studie von dem parteifreien österreichischen EU-Abgeordneten Martin Ehrenhauser „Lobbyismus der Sicherheitsindustrie in der Europäischen Union“ zitiert. In der Studie kritisiert Ehrenhauser die zunehmende Verflechtung von ziviler und militärischer Forschung. In den Fokus nimmt er dabei das siebte Forschungsrahmenprogramm der EU und dessen Nachfolgeprogramm Horizont 2020, an denen auch zahlreiche Rüstungskonzerne beteiligt sind. Ehrenhausers Kritikpunkt: Die EU würde damit gegen ihre Grundsätze verstoßen und Forschungsgelder für militärische Zwecke verwenden. Der gesamte Artikel als pdf.